08.06.2020

Aktuelle Lage in unseren Reisebüros

Aktuelle Lage in unseren Reisebüros

Rückblick - Reisebüros mussten aufgrund der Corona-Pandemie schließen

Schon Ende Februar / Anfang März haben wir die ersten Auswirkungen der Corona-Krise deutlich zu spüren bekommen. Erst in Asien, dann in Italien und nach kurzer Zeit waren die Auswirkungen weltweit spürbar. Zur Eindämmung der Pandemie mussten wir auf Erlass der Bundesregierung am 18.03.2020 unsere 21 Reisebürotüren für den direkten Kundenverkehr schließen. Der Bevölkerung wurde geraten, zu Hause zu bleiben, um sich selbst und andere Menschen bestmöglich zu schützen. Eine Reise, egal welcher Art, anzutreten war ab sofort undenkbar und schon sehr bald durch Grenzschließungen unmöglich.

Entsprechend hat es uns als Reisevermittler mit am härtesten getroffen. Reiseveranstalter sagten gebuchte Reisen ab und Provisionen, die wir eigentlich mit jeder vermittelten Reise sicher verdient glaubten, mussten wir wieder an die Veranstalter zurückzahlen. Hinzukam, dass wir die Arbeit vieler Veranstalter (Stornierungen wie auch Rückabwicklungen der gebuchten Reisen) unentgeltlich übernehmen mussten, auch in Zeiten von Kurzarbeit.

Aus den "neuen Home-Offices" kümmern wir uns seitdem filialübergreifend per Telefon und E-Mail weiter um all unsere Kunden. Wir informieren und beraten, wir trösten und beruhigen aufgeregte Gemüter, die wir nur zu gut verstehen können. Schließlich kennen wir jeden von Ihnen persönlich!

 

Aktuell – Erste Lockerungen werden beschlossen

Was bedeutet das für HEBBEL...

Nach und nach öffnen die Geschäfte und das öffentliche Leben gewinnt an Normalität, unter Berücksichtigung der neuen Regelungen und Hygienevorschriften. Viele Branchen atmen langsam auf, doch für die Reisevermittler gibt es aktuell noch wenig Perspektive.
Im Unternehmen Hebbel, Bereich Reisebüro, geht es um über 80 Mitarbeiter, davon 10 Auszubildende. Dies sind nicht nur bloß Zahlen in irgendeiner Statistik, sondern dahinter stecken tatsächlich etliche Existenzen und Familien. Viele sind bereits seit Jahrzehnten bei uns tätig, für die wir große soziale Verantwortung tragen.
Die weltweite Reisewarnung gilt noch bis zum 14.06.2020, was für viele Kunden die Gewissheit ist, dass ihre Reise ausbleibt. Zu groß ist verständlicherweise die Unsicherheit, wie es wo weitergeht und wie sich der Urlaub verändert.

Der Blick in die Zukunft gibt ein wenig Hoffnung...

… deshalb sind wir aktuell auch weiterhin erreichbar

Das Bundeskabinett hat beschlossen, die weltweite Reisewarnung ab dem 15.06. für die meisten europäischen Staaten aufzuheben und durch Reisehinweise zu ersetzen. Die aktuellen Entwicklungen angesichts der Grenzöffnungen geben Hoffnung. Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch unklar, wie sich das auf bestätigte Reisebuchungen oder künftige Urlaubspläne auswirkt.

Viele beliebte europäische Urlaubsziele bereiten sich auf den Empfang von Urlaubern vor, müssen jedoch vor dem Neustart dem Auswärtigen Amt ein entsprechendes Sicherheits- und Hygienekonzept vorlegen. Erst nach Autorisierung der Behörde ist eine Einreise möglich. Für Hotels und Leistungsträger ist die Realisierung der Maßnahmen (gerade die Hygiene- und Abstandsregeln) teils sehr aufwändig und kostet viel Zeit.
Dementsprechend müssen wir tagtäglich auf neue Änderungen reagieren, ohne letztendlich zu wissen, was am nächsten Tag kommt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Reiseanfragen, bei denen auch nach dem 15.06.2020 unklar ist, ob und wenn ja wie sie stattfinden, nicht mit der Beratung vermitteln können, die Sie gewohnt sind.

Damit es für Sie nicht zu längeren Wartezeiten kommt, arbeiten wir im Monat Juni zu folgenden Servicezeiten, in denen unsere Mitarbeiter für Sie telefonisch erreichbar sind:

- Montags bis Freitags: vormittags 10-12 Uhr  |  nachmittags 16-18 Uhr
- Unsere Telefone sind so besetzt, dass sie automatisch an den nächsten verfügbaren Mitarbeiter, filialübergreifend, verbunden werden.

Persönliche Termine mit Ihrem Reiseberater sind auch außerhalb dieser Zeiten möglich, entweder telefonisch oder auch vor Ort (nach vorheriger Vereinbarung und unter Beibehaltung der aktuellen Hygienevorschriften).

Zusätzlich optimieren wir auch aktuell unsere Filialstruktur, um Sie weiterhin bestmöglich betreuen zu können.

Behalten Sie unbedingt Ihre Vorfreude auf den gebuchten Urlaub und blicken Sie zuversichtlich in die Zukunft. Sollte sich zu Ihrer gebuchten Reise doch etwas ändern, kontaktieren wir Sie zu gegebenem Zeitpunkt. Seien Sie versichert.

Die Krise hat uns hart getroffen. Wir möchten Sie daher alle bitten, uns auch zukünftig für Ihre Reisebuchungen zu engagieren. Unterstützen Sie unser Engagement, welches wir zuletzt auch bei Ereignissen wie den Insolvenzen von Air Berlin und Thomas Cook gezeigt haben, und buchen Sie Ihre Reisen auch zukünftig in Ihrem Reisebüro HEBBEL!Wir danken für Ihre Treue und sind weiterhin gerne für Sie da.

Ihr Jörg Hebbel sowie das gesamte Hebbel Team

Hebbel GmbH
Jörg Hebbel
Bergische Landstr. 149
51375 Leverkusen
02 14 - 85 17 17
02 14 - 85 17 830
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.