28.01.2021

Kanarenreise - mit viel Abstand und begrenzten Besucherzahlen

Kanarenreise - mit viel Abstand und begrenzten Besucherzahlen

Das Sicherheitskonzept auf den Kanaren funktioniert. Urlaub mit Abstand und Maske macht bei knapp 20°C und Sonne gleich mehr Spaß! 

Ingrid G., unsere Kundin aus Leverkusen, berichtet von ihrer Teneriffa Reise, von der sie gerade - begeistert und wohl erholt - zurückgekehrt ist:


Schon der Flug von Düsseldorf nach Teneriffa Süd mit der Eurowings war bestens organisiert, man besteigt den Flieger auf Abstand und Aufruf nach Reihen. So war es auch beim Aussteigen: Reihe für Reihe haben die Passagiere mit ihrem Handgepäck und ausreichend Abstand die Maschine verlassen. Das Bordpersonal von Eurowings hat das gut kontrolliert, das habe ich so bislang noch nie erlebt.

Im Privattransfer war die weitere Anreise zu meinem Hotel Bahia Del Duque an der Costa Adeje sehr angenehm. Ebenso der Empfang an der Rezeption.
Im gesamten Hotelbereich, in den acht hoteleigenen Restaurants, selbst in den Outdoor-Hotelbars ist alles auf 1,5 m Abstand eingerichtet. An einem Tisch dürfen maximal 4 Personen sitzen und es wird durchweg darauf geachtet, dass Mund-/Nasenschutz getragen wird.
Ohne Maske wird der Zutritt zu den Restaurants verweigert, aber auch auf dem restlichen Hotelgelände gilt Maskenpflicht, wenn man sich bewegt.

Auch die Restaurants und kleinen Bars im Umfeld und in anderen Dörfern achten streng auf die Corona-Vorschriften und setzen diese konsequent um. Selbst draußen sind alle Tische so arrangiert, dass großzügig Abstand gehalten werden kann.
Die Wirte und das Personal sind überglücklich endlich wieder Gäste empfangen zu können, gerade deshalb ist es ihnen so wichtig, die Maßnahmen durchzusetzen.
Insgesamt fühlt mach sich durchweg wohl und kann mit einem guten und sicheren Gefühl seinen Urlaub verbringen. Als Gast ist man überall gerne gesehen und wird undglaublich zuvorkommend bedient. Ich reise seit über 30 Jahren nach Teneriffa, aber so herzlich einladend habe ich die Atlantikinsel noch nie erlebt.

Auch das Ausbleiben der großen Besucherzahlen hat dazu beigetragen, dass sich die Vegetation auf der Insel total erholen konnte. Im November hat es ausreichend Niederschlag gegeben, weshalb Teneriffa aktuell mit einer herrlich grünen Pflanzenwelt erstrahlt. Mit Blüten und üppigen endemischen Pflanzen, die man sonst um diese Jahreszeit nicht findet.
Aktuell trifft man gewiss nicht auf Menschenmassen. Es ist überall problemlos möglich einen Parkplatz zu finden, an den Ausflugszielen, den Miradors (Aussichtsplattformen) und Sehenswürdigkeiten, sowie den kleinen Dörfern. Die Reise war ein wahrer Genuss, ich habe sie insgesamt als unfassbar angenehm empfunden.

Einladend, ein Teneriffa, das wirklich neu zu entdecken ist.
Ich komme bald wieder!

Ingrid Gremler

Wahrscheinlich sind auch Sie jetzt ins Träumen gekommen. Falls Sie weitere Tipps für Ihre Kanaren-Reise wünschen oder einen exklusiven Hoteltipp, vereinbaren Sie doch einfach einen Beratungstermin per Video - persönlich und ohne jedes Ansteckungsrisiko.

Hebbel GmbH
Jörg Hebbel
Bergische Landstr. 149
51375 Leverkusen
02 14 - 85 17 17
02 14 - 85 17 830
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.