Danzig & Masuren mit Flair
Beschreibung

1 Deutschland – DanzigAnreise

• Willkommensessen

Heute fliegen Sie mit der Lufthansa von Frankfurt/M. nach Danzig (Gdansk) und werden dort von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Auf dem Weg zu Ihrer ersten Unterkunft legen Sie einen Zwischenhalt im bekannten Ostseebad Zoppot (Sopot) ein. Hier können Sie über die längste Mole Europas spazieren und dabei auf der einen Seite die lebendige See und auf der anderen Seite den einladenden Strand bewundern. Angekommen in Danzig, beziehen Sie Ihr elegantes Stadthotel mit Spa, das am Rande des Landschaftsschutzparks Dreistadt liegt. Das Restaurant des ehemaligen Herrenhauses aus dem 17. Jh. begrüßt Sie mit einem ausgewählten Abendessen. Dieses bietet Ihnen die Gelegenheit, erste Kontakte in der Gruppe und mit Ihrer Reiseleitung zu knüpfen. 3 Nächte in Danzig. (A)
(Fahrtstrecke: ca. 22 km; Fahrtzeit: ca. 40 Min.)

2 Danzig – Slowinski-Nationalpark – Kaschubische Schweiz – DanzigNatur entdecken im UNESCO Biosphärenreservat

• Besuch eines kaschubischen KünstlerateliersSanddünen im Slowinski-NationalparkBeginnen Sie Ihren Tag mit einem wohltuenden Spaziergang an der salzigen Seeluft der polnischen Ostsee. Hierfür werden Sie mit einem Elektrofahrzeug zu den Wanderdünen des Slowinski-Nationalparks gefahren. Wandern Sie hier durch die natürliche Dünenlandschaft und genießen Sie die unberührte Natur. Im Jahr 1977 wurde der Park durch die UNESCO zum Weltreservat der Biosphäre erklärt und bildet seit jeher einen Lebensraum für eine artenreiche heimische Flora und Fauna. Ihre Reiseleitung führt Sie in die Besonderheiten der Artenvielfalt dieser Region ein, während Sie sich von dem Anblick der bis zu 40 Meter hohen Dünen begeistern lassen. Tauchen Sie ein in das Reich der Tiere und entdecken Sie die über 257 Vogelarten, die hier einen Lebensraum zum Rasten und Brüten gefunden haben. Mit ein wenig Glück können Sie auch Säugetiere wie Hirsche und Rehe, Hasen, Wildschweine und Maderhunde aus der Ferne beobachten. Im Anschluss führt Sie Ihre Reiseleitung in die malerische Kaschubische Schweiz. Kommen Sie hier in den Genuss, in einem privaten Künstleratelier die traditionsreiche Handwerkskunst der Kaschuben, einem in der Woiwodschaft Pommern niedergelassenen westslawischen Volk, kennenzulernen. Bestaunen Sie sowohl die in minuziöser Handarbeit gefertigten Schnupftabakdosen, aufwendige kaschubische Stickarbeiten, als auch andere kleine Kunstwerke. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 211 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std.)

3 Danzig Stadtbesichtigung 

• Freizeit

Historische Häuser und Goldenes Tor in der Danziger Altstadt.Am heutigen Tag begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch Danzig, eine der ältesten Städte Polens. Am Morgen gelangen Sie zum Dom von Oliwa, dessen berühmte Orgel aus dem Rokoko Sie mit ihren majestätischen Klängen begeistern wird. Ihre Reise führt Sie weiter in das Herz von Danzig. Erleben Sie eine interessante Stadtführung durch die romantischen Gassen der alten Hansestadt und erkunden Sie dabei ihre schönsten Plätze. Sie passieren nicht nur das Krantor, das Wahrzeichen Danzigs, sondern auch viele weitere architektonische Meisterwerke wie das alte Rathaus am Langen Markt, der eine Verlängerung der pompösen Langgasse bildet. Auf der entgegengesetzten Seite schließt sie mit dem bekannten Goldenen Tor ab. Auch können Sie sich auf das historische Uphagenhaus, den Neptunbrunnen und die Marienkirche, die als größte Backsteinkirche der Welt gilt, freuen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Zu dieser Gelegenheit gibt Ihnen Ihre Reiseleitung selbstverständlich gerne Tipps zur Freizeitgestaltung. Eine Option bildet die Erkundung Danzigs via Wasserweg bei einer gemütlichen Bootsfahrt entlang der Danziger Bucht zur historisch bedeutsamen Westerplatte und zurück (optional, buchbar vor Ort, ca. 15 € p.P.). Eine andere Möglichkeit zur Entspannung und Reflexion des Tages bietet Ihr hoteleigener Wellnessbereich, der zum Verweilen einlädt. (F)

4 Danzig – Marienburg – Allenstein – Lötzen Deutschordensschloss Marienburg

• Bierprobe in AllensteinKreuzritterburg in MarienburgNach dem Frühstück führt Sie Ihr heutiger Tag in die nahezu unberührte Natur der Masurischen Seenplatte, ein Land bestehend aus ungetrübten Seen, dichten Wäldern und malerischen Dörfern. Begeben Sie sich auf die Spuren der Deutschordensritter in Marienburg (Malbork), die hier ihre gewaltige Festung in längst vergangener Zeit errichtet haben. In der Kreuzritterburg Marienburg (UNESCO Weltkulturerbe) tauchen Sie in die einstige Zeit der Ritter und Orden ein und lauschen den kleinen Anekdoten. Im Anschluss besuchen Sie Allenstein (Olsztyn), eine frühere Lebens- und Wirkungsstätte des Nikolaus Kopernikus. Dort führt Sie Ihre Reise in eine beschauliche Brauerei, die Ihnen die Möglichkeit der Verkostung landestypischer Biere bietet. Zum Abschluss des Tages gelangen Sie zu Ihrem stilvollen Hotel in Lötzen (Gizycko), unweit des Löwentinsees. Die Geschichte dieses Hauses reicht bis in das 14. Jh. zurück, in dem die ehemalige Kreuzritterburg entstanden ist. Heute ist das Hotel vollständig restauriert und verzaubert seine Gäste durch seinen stilvollen Charme. 2 Nächte in Lötzen. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 323 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std. 20 Min.)

5 Lötzen – Johannisburger Heide – Eckertsdorf – Nikolaiken – LötzenWanderung in masurischer Natur

• Stakenbootsfahrt

• Besuch eines AltgläubigenklostersLandschaft mir Kayaks auf dem Fluss KrutyniaAm Morgen führt Sie Ihre Reise in die beliebte Landschaft der Johannisburger Heide, dem mächtigsten Waldgebiet in Masuren. Sie erwartet eine kurze Wanderung, die beim Anblick von kristallklaren Wasserflächen, eingerahmt von reicher Natur, zum Träumen verführt (2,5 km, Gehzeit ca. 1 Std., +/- 5 Höhenmeter). Im Anschluss steht eine Stakenbootsfahrt auf dem Fluss Krutynia an, die Ihnen die Möglichkeit bietet, die idyllische Landschaft aus einer anderen Perspektive zu erkunden. Das Boot führt Sie gediegen am Ufer entlang, wo Sie mit etwas Glück einen Schwarzstorch oder gar einen Wolf in der Ferne erspähen können. Danach erwartet Sie ein Picknick mit regionalen Köstlichkeiten in einer malerischen Kulisse. Ihr Weg führt Sie anschließend nach Eckertsdorf (Wojnowo), wo Sie das Kloster der orthodoxen Altgläubigen besichtigen. Während der Führung, geleitet durch eine dort ansässige Ordensschwester, lassen Sie sich in die Grundgedanken ihres Glaubens einführen und spüren, wie der Geist der geschichtsträchtigen Mauern förmlich auflebt. Auf dem Rückweg nach Lötzen legen Sie einen kurzen Halt in dem gemütlichen Städtchen Nikolaiken (Mikolajki) ein. Dieses lädt mit seinem maritimen Flair, dem malerischen Seeufer und dem idyllischen Charme kleiner Cafés zum Verweilen ein.
(Fahrtstrecke: ca. 134 km; Fahrtzeit: ca. 2,5 Std.)



6 Lötzen – Heiligelinde – Rastenburg – HeilsbergWallfahrtskirche Mariä Verkündung

• Gedenkstätte WolfsschanzeWallfahrtskirche Mariä Verkündung in HeiligelindeSie beginnen den Tag mit einer Besichtigung der imposanten Wallfahrtskirche Mariä Verkündung, einem Schmuckstück barocker Sakralarchitektur, im Wallfahrtsort Heiligelinde (Swieta Lipka). Erkunden Sie die in Ocker gefärbte Basilika und erleben Sie die einzigartigen Klänge der Orgel im Inneren dieser Kirche. Der weitere Verlauf des Tages steht ganz im Zeichen der bewegten deutsch-polnischen Geschichte. Sie besuchen die Gedenkstätte Wolfsschanze, einen Ort, der gezeichnet ist von dem militärischen Widerstand des Obersten von Stauffenberg. Anschließend besuchen Sie das historische Schloss Krasicki in Heilsberg (Lidzbark Warminski). Dieses Wahrzeichen war in früherer Zeit der repräsentative Sitz der ermländischen Bischöfe. Das Gebäude im gotischen Stil umfasst nicht nur ein Museum zur Regionalkultur und -geschichte, sondern auch Ihre stilvolle Unterkunft für die nächste Nacht. Ihr Schlosshotel bietet neben einer Sternwarte und einer erweiterten Bibliothek auch einen modernen Wellnessbereich mit Pool, Saunalandschaft und Jacuzzi. 1 Nacht in Heilsberg. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 143 km; Fahrtzeit: ca. 2,5 Std.)

7 Heilsberg – Frauenburg – Elbing – Danzig Frauenburger Dom

• Fahrt auf dem Oberländerkanal • Abschiedsabendessen an der MottlauKathedrale mit Statue von Kopernikus in FrauenburgAn diesem Reisetag nehmen Sie Abschied vom „Land der 1000 Seen“ und treten Ihre Weiterfahrt zum Frischen Haff an. Ihre erste Station bildet Frauenburg (Frombork), wo Sie in die 700-jährige Stadtgeschichte eingeführt werden und den eindrucksvollen Dom aufsuchen. Die Stadt bietet zudem weitere Berührungspunkte mit dem bekannten Gelehrten Nikolaus Kopernikus, der hier einst seine wichtigste Schaffenszeit verbrachte und seine letzte Ruhe im Frauenburger Dom fand. Weiter geht es in die einstige Hansestadt Elbing (Elblag), früher einer der wichtigsten Häfen Ostpreußens. Hier angelangt entdecken Sie die idyllische Altstadt mit ihren malerischen Gassen. Nachmittags gelangen Sie zum im Jahre 1860 komplettierten Oberländerkanal, der als Wunderwerk der Technik gilt. Dort erwartet Sie eine Kanalschifffahrt auf der längsten Binnenschifffahrtsstraße Europas in der Szenerie einer bezaubernden Landschaft. Im Anschluss erreichen Sie Ihr Ziel des heutigen Tages, das geschichtsträchtige Boutique-Hotel Gdansk im Herzen von Danzig. Diese Unterkunft umfasst sowohl einen restaurierten Teil, bestehend aus einem Speicherhaus aus dem 17. Jh., als auch einen modernen Teil, der im maritimen Einrichtungsstil gehalten ist. Am Abend lassen Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung und Ihren Mitreisenden Ihre 8-tägige Reise in einem landestypischen Restaurant an der Mottlau ausklingen. 1 Nacht in Danzig.
(Fahrtstrecke: ca. 169 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std. 40 Min.)

8 Danzig – DeutschlandAbreise

•Eine Reise voller neuer Eindrücke neigt sich dem Ende. Lassen Sie an diesem Reisetag noch einen letzten Blick über die Dächer der Hansestadt schweifen, ehe Sie Ihre Rückreise antreten. Sie werden zum Flughafen in Danzig gefahren, wo Sie Ihren Rückflug nach Frankfurt/M. antreten. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 17 km; Fahrtzeit: ca. 30 Min.)

 

Weitere Informationen erhalten Sie in allen HEBBEL Reisebüros.

Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen | Bild- und Textnachweis: © 2021 SKR Reisen  Alle Rechte vorbehalten 

Preise / Ermäßigungen:
p.P. bei 2er Belegung
ab 1889 €
im Doppelzimmer
ICH INTERESSIERE MICH
Pflichtfelder *
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
Reisezeitraum
25.09.2021 - 02.10.2021
Reisedauer
8 Tage
Leistungen
  • Flüge ab / bis Frankfurt
  • Verpflegung lt. Programm
  • kleine Gruppe mit max. 16 Gästen
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Übernachtung in stilvollen Unterkünften
  • Rail & Fly zubuchbar
Leistungen (nicht inklusive)
  • Flüge ab Köln/Düsseldorf gegen Aufpreis
Ihr Reiseplaner
Lena Blancke
Lena Blancke
Filiale Leverkusen (Schlebusch)
Bergische Landstraße 149
51375 Leverkusen
02 14 - 85 17 50
Weitere interessante Reisen für Sie
Sonne Pur mit goldenem Strand
17.10.2021 - 7 Tage
Sonne Pur mit goldenem Strand
ab 739 €
Familienspass auf Rhodos
06.10.2021 - 7 Tage
Familienspass auf Rhodos
ab 2728 €
Familienspaß auf Gran Canaria
15.10.2021 - 7 Tage
Familienspaß auf Gran Canaria
ab 3936 €
Modern Greece
05.10.2021 - 7 Tage
Modern Greece
ab 799 €
Highlights der Flussreise auf dem Rhein
30.10.2021 - 5 Tage
Highlights der Flussreise auf dem Rhein
ab 859 €
30.10.2021 - 3 Tage
"Wir sind ein Berlin" - verbringen Sie ein aufregendes Wochenende in der Hauptstadt
ab 180 €
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.